KIRCHEN- & KATHOLIKENTAGE:
Unsere Präsenz in der kirchlichen Öffentlichkeit

Die Initiative „Ökumenisches Stundengebet“ stellt ihr Modell ökumenischer Liturgie gerne der kirchlichen Öffentlichkeit vor – als Anregung und zur Nachahmung, aber auch für konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Erstmals auf dem Ökumenischen Kirchentag in München 2010 und dann auf den Katholikentagen in Mannheim 2012 und Regensburg 2014 feierten wir miteinander den Zyklus täglichen Gebets. Dank unserer Netzwerkpartner in Stuttgart sind wir 2015 erstmals beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Erscheinung getreten.

„Stundengebet“ ist das Gegenteil von „Event“. Wie feiert man das im Rahmen einer Großveranstaltung? Wir entschieden uns, im Format der Gottesdienste und in der Praktikabilität der rituellen und musikalischen Vollzüge bei dem zu bleiben, was sich auch zuhause vor Ort im Kleinen realisieren lässt. Statt auf Zulauf in großen Zahlen zu setzen, versuchten wir gezielt jene zu erreichen, die von den Modellen in ihren Gemeinden würden profitieren können.


100. Deutscher Katholikentag in Leipzig 2016


Evangelischer Kirchentag in Stuttgart 2015


Katholikentag in Regensburg 2014


Katholikentag in Mannheim 2012


Ökumenischer Kirchentag in München 2010